CNC Fräse und Drehmaschine per Eigenbau billig entwickeln

CNC Fräsen selbst zu bauen, scheint auf den ersten Blick eine Herausforderung zu sein. Mit etwas handwerklichem Geschick ist es aber gut möglich, eine computergestützte Maschine zu konstruieren. Deshalb muss ein Fräser das teure Gerät nicht selbst kaufen. Wer handwerklich begabt ist oder die nötige Erfahrung mit der automatisierten Steuerung mitbringt, benötigt nur eine einfache Anleitung, um das Modell selbst zu entwickeln.

Im Mittelpunkt des Eigenbaus steht die Frage nach der Elektronik und der Software. Jeder Techniker benötigt eine passende Software für eine 4 oder 5 Achs-Fräse. Er muss sich fragen, wie er günstige 4 oder 5 Achsen findet. Alu Profile können beim Aufbau hilfreich sein, sie sind langlebig sowie sehr robust. Auch eine Frässpindel für Stahl mag erforderlich sein, um ein Gerät zu bauen, das hohen Anforderungen genügt.

Welche Führung für die Anlage erforderlich ist und ob eine Linearführung optimal geeignet ist, soll ein Fachmann genau beurteilen. Außerdem welche Form die Spindel aufweisen muss oder aus welchem Material sie gefertigt sein soll, stellt ein Experte fest. Zur RC-Steuerung wird er ebenso Stellung nehmen wie zu allen anderen Fragen rund um den Bau jeder CNC Fräsmaschine. Ein Werkzeugwechsler mag hilfreich sein, wenn der Hobbybastler damit umgehen kann. Somit kommt es ganz auf das Wissen des Heimwerkers an, welche Qualität oder welche Ausstattung sein Eigenbau aufweisen wird. Jedenfalls müsste der Bastler mit ausreichendem Fachwissen ein Werkzeug schaffen, das einem gekauften Tool aus Meisterhand keineswegs nachsteht. Über jegliche Preise wird der Dreher etwas im Forum erfahren.

Möglicher Eigenbau einer CNC-Fräse

Der Preis in einem Fräs-Forum sollte allerdings vorsichtig bewertet werden. Er kann lediglich als Anhaltspunkt dienen, als verbindliche Aussage ist er nicht zu werten. Auch manches Archiv mit alten Skripten hilft kaum weiter, weil diese Daten nicht mehr aktuell sind. Ob die Kosten aus Stahl teurer sind als für andere Baustoffe, darf der Handwerker wiederum nur näherungsweise aus den Auskünften im Forum annehmen. Keine Ausnahme ist an dieser Stelle der Plan aus einem Fräs-Video. Solche Online-Medien geben lediglich näherungsweise Informationen zu Preisen oder Machbarkeiten, verbindliche Angaben erhält der Heimhandwerker erst, wenn er sein Material im Online-Shop bestellt. Der Online-Shop ist überhaupt die erste Adresse für jede Bestellung von Werkstoffen. Der Servomotor über den Online Shop ist ebenso gut zu bestellen wie viele andere Hilfsmittel für die Entwicklung jeder CNC-Maschine. Kennt der Hobbyhandwerker sich mit den nötigen Materialien aus, bestellt er alles Erforderliche schnell und problemlos im Internet-Shop.

Wer Fachkenntnisse mit dem Bau von Werkzeugen vorweist, kann solche Materialien genauso einfach ordern wie einen Drucker für den heimischen PC. Außerdem ist die Internet-Bestellung günstig und meist schnell geliefert. Für Heimwerker, die die nötige Erfahrung nicht vorweisen, gilt die Empfehlung, sich von einem Experten beraten zu lassen.