CNC Teile fräsen und drehen lassen – vor Ort oder über einen Onlineanbieter

Wer unter keinen Umständen selbst handwerklich aktiv werden will, wird sich die Frage stellen „Wo kann man CNC Teile drehen lassen?“. Dies gilt insbesondere, wenn ein Interessent keinesfalls eine computergesteuerte Fräse erwerben will. Vielleicht ist er handwerklich nur mittelmäßig begabt. Manchmal ist die Anschaffung nicht günstig genug. Eventuell ist lediglich eine einzelne Fräsarbeit erforderlich, mancher Mandant ist deshalb kaum an einer eigener Drehmaschine interessiert. Dann stellt er sich die Frage, wie er die gewünschte Arbeit fräsen lassen kann. Ein Angebot muss natürlich genau zu seinen Bedürfnissen passen, doch gleichzeitig darf es auf keinen Fall unnötig viel kosten. Deshalb ist ein sorgfältiger Vergleich aller Angebote angesagt.

Die Gründe, Frästeile nicht selbst anzufertigen, mögen sehr unterschiedlich sein. Wer kein handwerkliches Geschick aufweist, sollte davon Abstand nehmen, mit einer CNC Maschine aktiv zu werden. Die Verletzungsgefahr ist zu groß, außerdem mag das Ergebnis selten so ausfallen, wie sich das der Kunde erhoffte. Um unnötige Ausgaben, Zeitverlust und Enttäuschungen zu vermeiden, nimmt der Käufer von diesem Vorhaben besser Abstand. Vielleicht ist auch nur ein einziges Werkstück notwendig. Dann bleibt es kaum sinnvoll, ein eigenes Modell anzuschaffen und die Bedienung zu erlernen. Vielmehr dürfte es kostengünstiger sein, Angebote von Herstellern einzuholen, um den gefrästen Gegenstand günstig zu erwerben.

Offerten von einem Dreher kann der Interessent im Internet online einholen. Er wird seinen Standort eingeben und prüfen, ob in seiner Umgebung ein versierter Fräser zu finden ist.

Teile fräsen lassen

In einer Großstadt wie Berlin dürfte das selbstverständlich einfacher sein, manchen erfahrenen Handwerker zu entdecken. Natürlich können kleine Gewerbebetriebe oder gar versierte Hobbybastler diese Tätigkeit anbieten. Doch auch große Firmen mögen vorteilhaft sein, wenn der Kunde eine höhere Menge produzieren muss. Somit kommt es sehr auf die Anforderungen an, die der Klient erfüllt sehen will. Wenn er allerdings Offerten im Internet einholen möchte, sollte er sich über seine Wünsche im Klaren sein. Der potenzielle Lieferant will sehr genau wissen, welche Leistung er zu erbringen hat und worauf die Vorstellungen von seinem Neukunden beruhen. Hier geht es einerseits um das gewünschte Material für die Fräsbearbeitung. Schließlich sind Holzarbeiten anders anzufertigen als eine Arbeit aus Aluminium. Andererseits ist die Stückzahl zu beachten. Wer eine hohe Fertigungsmenge aus Alu wünscht, muss mit anderen Unkosten rechnen als ein Auftraggeber, welcher lediglich einen Gegenstand aus Holz benötigt. Je genauer die denkbare Kundschaft ihre Anforderungen mitteilt, desto einfacher ist es für den Lieferanten, ein genaues und zutreffendes Angebot für den Frässervice abzuliefern.

Der mögliche Abnehmer sollte bei der Erstellung der Preiskalkulation sorgfältig vorgehen. So stellt er sicher, dass es später nach der Abnahme des Gegenstands nicht unnötig teuer wird. Eine genaue Auflistung aller Wünsche erleichtert dem Produzenten die Abgabe eines detaillierten Angebots. Dieses wird der Abnehmer mit der Konkurrenz vergleichen, um die beste Offerte auszuwählen.