Die Ausbildung als CNC Fräser und Dreher ist hochinteressant

Eine Ausbildung zum CNC Fräser legt die Basis für eine solide Beschäftigung mit einem guten Verdienst. Die Ausbildungsvergütung ist angemessen, die Ausbildungsdauer bis zur Berufsbezeichnung ist vorgegeben. Dadurch ist eine einheitliche Berufsausbildung für alle Ausbildungsplätze, wie beispielsweise in Berlin, Bremen sowie Dresden garantiert. Wer also im Norden Deutschlands seine Fräserausbildung absolviert, erhält gleiche Kenntnisse wie eine Fachkraft aus dem Süden. Ähnliche Berufe als Dreher oder Zerspanungsmechaniker bleiben gefragt. Auch sie bieten eine solide Grundlage für den beruflichen Erfolg.

Zwar enthalten Fachbücher für Anfänger unter anderem Programmierübungen, doch mancher Aufgabenbereich in diesem Berufsbild geht so weit, dass eine Einführung in die Tätigkeiten mit einer einfachen Beschreibung nicht ausreicht. Vielleicht konnte mancher Bewerber erste Schritte in der Abendschule an einer Fräsmaschine absolvieren, unter Umständen wollte er in einem Buch zur Facharbeit nachlesen, wie es um die Berufsbeschreibung bestellt ist. Trotzdem ist ein Fachbuch zur Übung in der Schulung niemals ausreichend. Vielmehr lehrt die Fräserausbildung sehr unterschiedliche Erfahrungswerte, welche über jedes Handbuch Grundwissen erheblich hinausgehen.

Einen Ausbildungsplatz zu suchen, kann einige Zeit erfordern. Jeder Kandidat sollte ein Anschreiben für eine Bewerbung um einen Ausbildungsplatz erstellen. Anschreiben gibt es als Muster im Internet. Ob der Lehrberuf an einer Fräse mit einem Fernstudium zu vergleichen ist oder ähnliches Know-How vermittelt, ist schwer zu beurteilen. Schließlich ist die praktische Erfahrung von großer Bedeutung. Natürlich kann jeder Bewerber seine Grundkenntnisse durch eine Fortbildung erweitern. Gegebenenfalls wird die IHK eine Umschulung zum CNC Dreher anbieten, wenn bereits Vorkenntnisse vorhanden sind. Doch Bücher über Fräs-Grundlagen in PDF oder ein Lehrbuch samt Fräs-Übungen reicht nun einmal nicht aus. Wer glaubt, theoretisches Programmieren und Übungen in PDF reichen aus, um jede Routine zu erlernen, konnte den Beruf des Fräsers noch nicht verstehen. Hier geht es weniger darum, dass ein Schulabschluss ein Zeugnis liefern soll. Vielmehr muss der Absolvent praktische Fertigkeiten nachweisen. Er muss viele Kurse üben und Übungsaufgaben im Unterricht durchführen. Das Übungsprogramm ist auf Einsteiger ausgerichtet und wird langsam schwerer. Ähnlich wie bei einer Übersetzung enthält ein Grundkurs zahlreiche Übungen zum Fräsen, danach werden Übungszeichnungen für Fortgeschrittene angefertigt. Es kann die Leistung in der Schule von einem anerkannten Lehrer sein, wenn die Bedeutung der Vertrautheit mit der Maschine frühzeitig erkannt wird. Zudem wird ein Blick in eine aktuelle Tätigkeitsbeschreibung zeigen, was es bedeutet, als gelernter CNC’ler zu arbeiten. Wie wird man ein guter Fachmann? Dies wird sich dort leicht beantworten lassen. Immer aber geht es um die Verbindung von Theorie und Praxis. Ein Grundlehrgang ist nur von kurzer Dauer, denn die unterrichtete Sachkenntnis reicht allenfalls bis zum Zwischenzeugnis. Das allerdings entspricht dann eher einer Tätigkeit ohne Ausbildungsberuf oder einem Schnellkurs über ein Seminar mit vernünftigen Schulungsunterlagen.

Ausbildung als CNC Fräser

Wer einen Blick in ein Arbeitszeugnis oder entsprechende Muster-Vorlagen wirft, erkennt bald, welche Aufgaben in einer interessanten sowie umfassenden Lehre geübt werden. Diese Aufgaben umreißen deutlich, was das Aufgabengebiet eines Drehers ist. Spätestens dann sollte klar werden, dass ein Tutorial zum Programmieren der Grundlagen in Sinumerik nicht ausreicht, um sämtliche Kenntnisse für den Ausbildungsberuf ebenso vernünftig wie umfassend zu vermitteln. Natürlich gibt es einige Weiterbildungsmöglichkeiten für den Beruf, aber genauso dann ist eine vernünftige Grundausbildung die Voraussetzung. So darf der ausgebildete Facharbeiter mit einer Hochschulzugangsberechtigung an der TUM studieren. Auch die Frage: Was macht die UDK in Berlin, ist berechtigt. Sogar dort kann der Interessent ein Studium im Bereich der Künste absolvieren. Doch in jedem Fall sind alle Voraussetzungen um eine Weiterbildung für junge Leute erfolgreich anzufangen und zu bestehen, genau zu prüfen. Mit einer soliden Berufsausbildung und einer guten Weiterbildung erzielen CNC Fräser schon in jungen Jahren einen angemessenen Verdienst, der einen entsprechenden Lebensstandard zulässt.