3D CNC Fräse günstig umrüsten oder Drehmaschine kaufen?

Die 3D CNC Fräse erlaubt dreidimensionales Fräsen von höchster Präzision. Ob sich die Anschaffung einer solchen Drehmaschine für den Heimgebrauch rentiert, muss jeder Dreher selbst entscheiden. Interessant mag der Einkauf einer 3D Fräsmaschine im industriellen Bereich sein. Dort kommt sie in hochtechnisierten Unternehmen zur Anwendung, die ihren Kunden eine hohe Qualität und höchste Präzision liefern wollen. Schon einfache Beispiele zeigen, dass diese Art von Fräse zur hohen Schule der Metallbearbeitung gehört. Dies gilt unabhängig davon, ob sie im privaten oder im gewerblichen Umfeld eingesetzt wird. Eine Animation in 2D – 2,5D computergesteuert ist für jeden Hobbybastler eine echte Herausforderung. Ein Erwerb solcher Software ist für die private Nutzung häufig zu teuer. Dies gilt umso mehr, wenn sich der Heimwerker für eine 3-D CNC Fräse entscheidet.

Gute Geräte bestehen unter anderem aus Scanner und Software, die sehr präzises drehen erlauben. Ein Vergleich der Architektur bietet sich an, sofern es um die Entscheidung geht, ob ein solches Hochfunktionsgerät für den Privatgebrauch in Frage kommt. Entsprechende Zeichnungen sind dreidimensional gefertigt, sie beleuchten ein Objekt aus allen Perspektiven. Auch 3D-Drucker gewinnen immer mehr Anhänger, mit ihnen sollen sich Gegenstände aller Art gut nachbauen lassen. Mancher Verkäufer argumentiert damit, dass sich ein solches Gerät gut verkaufe, doch für den heimischen Gebrauch sind sie häufig zu teuer. Ein Kauf lohnt meist nur bei regelmäßiger Verwendung. Ob demnach ein Umbau zum Drucker bestrebenswert ist, um ein dreidimensionales Druckergerät zu konstruieren, wird der Bastler wiederum genau prüfen müssen, bevor er unnötig Geld ausgibt. Ebenso kann es für einen Fräser fraglich sein, ob er eine günstige Fräsmaschine mieten oder selber bauen will. Hier stellt sich eine ähnliche Frage wie bei der Klärung, ob ein Hobbybastler einen normalen Printer zu einem Drucker umbauen könnte, welcher im 3D-Format produziert. Dazu muss jeder Hobbytüftler ein hohes Maß an handwerklichem Geschick mitbringen.

Beispiel einer 3d-CNC-Fraese

Am Ende bleibt die Thematik zu klären, ob dieser Aufwand im nichtgewerblichen Bereich wirklich wirtschaftlich ist. Anders sieht es im gewerblichen Formenbau aus. Manche Anschaffung einer 3D-Fräse mit hochkomplexer Steuerung kann sich rentieren, wenn der Konzern entsprechende Aufträge zu verzeichnen hat. Unternehmen, die an einem aufstrebenden Standort angesiedelt sind wie zum Beispiel in Berlin, präsentieren ihre Firmen als zukunftsorientierte Anbieter, die komplexe Aufträge annehmen können. Somit wird sich die Übernahme einer Maschine für solche Betriebe durchaus lohnen. Wer gewerblich kleinere Fräsungen anbietet wie beispielsweise Logo-Fräsungen, sollte wiederum genau prüfen, ob der Kauf einer hochtechnisierten CNC Maschine rentabel ist oder nicht. Für manchen Betrieb dürfte eine andere Alternative interessant sein. Der Verkauf über eine Versteigerung ermöglicht den Erwerb von wenig gebrauchten Maschinen zu attraktiven Preisen. Solche Geräte sind auf dem neuesten Stand der Technik und nur selten in der Produktion eingesetzt worden. Deshalb mag sich diese Option für interessierte Hersteller durchaus anbieten.